Ausbildung

  • Sonderkindergartenpädagogin und Frühförderin (Diplomabschluss 06/2002)
  • Studium an der Universität Klagenfurt: Psychologie (Abschluss 06/2010)
  • Universität Klagenfurt: Universitätslehrgang: Psychotherapeutisches Propädeutikum (Abschluss 07/2010)
  • Universität Klagenfurt: Universitätslehrgang zur Klinischen Psychologin und Gesundheitspsychologin (Abschluss 02/2012)
  • Dyskalkulietherapeutin: Qualitätszirkel Legasthenie Kärnten, Kinder- und Jugendneurologie, – Psychiatrie, – Psychologie, – Psychotherapie (kjnp 3 – Abschluss 06/2017)
  • Legasthenietherapeutin: Qualitätszirkel Legasthenie Kärnten, Kinder- und Jugendneurologie, – Psychiatrie, – Psychologie, – Psychotherapie. (kjnp 3 – Abschluss 06/2018).

Beruflicher Werdegang

  • Kindergartenpädagogin des Kärntner Caritasverbandes
  • Mobile Sonderkindergartenpädagogin und Frühförderin der AVS Kärnten
  • Autorin des Verlages Beltz und Cornelsen Scriptor
  • Referentin des IBB
  • Landesschulrat für Kärnten, Schulpsychologie und Bildungsberatung
  • SOS Kinderdorf Moosburg: Beauftragte zur Konzepterstellung für den Bildungscampus Moosburg,
    Juni – August 2015 : Konzept für die außerschulische Betreuung und Förderung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen im SOS Kinderdorf Moosburg, basierend auf traumapädagogischen Standards in der Kinder und Jugendhilfe. Möglichkeiten der Kooperation mit dem Bildungscampus Moosburg unter Berücksichtigung der Umsetzung der UN – Behindertenrechtskonvention auf Landesebene bis 2020: Wandel von einem integrativen zu einem inklusiven Schulsystem
  • Familienintensivbetreuerin (FIB), Paideia Gesellschaft für Sozialpädagogik und Soziale Arbeit mbh.
  • Dyskalkulietherapeutin
  • Legasthenietherapeutin
  • Aufnahme in die Liste der Wahlpsychologinnen (Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger) für Klinisch-Psychologische Diagnostik mit Kostenerstattung
  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz: Eintragung der Spezialisierung „Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie“ in die Liste der Klinischen Psychologen gem. § 29 Abs. 5 Psychologengesetz (PG 2013), BGBL. Nr. 182/2013.

Besuchte Fortbildungen/Veranstaltungen

  • Weiterbildungscurriculum Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie der Österr. Akademie für Psychologie (ÖAP)
  • Freiwilliges Praktikum an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Allgemeine Psychiatrische Ambulanz, Klinikum Klagenfurt am Wörthersee (Juni 2019)
  • Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlungsansätze bei Klein- und Vorschulkindern
  • Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Meilensteine in der kindlichen psychosozialen Entwicklung
  • Wenn Kinder dem Tod begegnen
  • Beziehungsdiagnostik als Einstieg in die klinisch-psychologische Behandlung – Familienbrett und Familiensystem“
  • Sexualmedizin – interdisziplinär
  • Klinisch-psychologische Behandlungsansätze bei Depression und Suizidalität im Kindes- und Jugendalter

Publikationen

  • Beobachtung leicht gemacht: Beobachtungsbögen zur Erfassung kindlichen Verhaltens und kindlicher Entwicklungen. Beltz Verlag/Corneisen Scriptor
  • Wissen, was Beobachtung wert ist! Unverzichtbare Grundkompetenzen für Erzieherinnen Zeitschrift „klein&groß“.